Topbar widget area empty.
ERSATZELTERN Im jungen Alter noch ganz flauschig und weiss ändert sich das Gefieder der Mäusebussarde mit der ersten Mauser im Alter von etwa drei Monaten. Full view

ERSATZELTERN

Aufzucht, Pflege und Flugtraining: In den nächsten Wochen steht achtzehn jungen Taggreifen eine intensive Zeit bevor.

Jeweils anfangs Juni ist es soweit: Zahlreiche Greifvogel-Küken werden in die Station eingeliefert. Vor Hunger aus dem Nest gehüpft, wurden sie von aufmerksamen Spaziergängerinnen und Spaziergänger gefunden und direkt oder via Tierrettungsdienst zu uns in die Greifvogelstation gebracht. Nun füttern wir die Kleinen auf, pflegen sie und bringen sie, wenn die Zeit gekommen ist, in die Flugvoliere, wo sie die notwendige Flugsicherheit erlangen werden.

Gegenwärtig ziehen wir vier junge Mäusebussarde unterschiedlichen Alters auf. Zudem pflegen wir 12 junge Turmfalken und zwei junge Rotmilane.

Die Schwierigkeit der Aufzucht  und Pflege besteht darin, dass die Jungtiere in sehr frühem Alter sich an den Menschen gewöhnen könnten. Deshalb ist es äusserst wichtig, dass man möglichst wenig Kontakt zu den Greifvögeln aufnimmt, Sichtkontakt vermeidet und sie selbstständig fressen lässt.

In näherer Zukunft erwarten wir noch einige weitere Greifvogel-Küken. So pflegten wir im letzten Jahr etwa 80 Greifvögel in den Monaten Juni–August. Wenn die Kleinen genug fit und trainiert sind, werden sie etwa im Alter von zwei Monaten freigelassen.

>  Vor den Greifvögeln waren die Eulen
Ich möchte Gotti oder Götti werden