Topbar widget area empty.
ÜBER DEN WOLKEN RICHTUNG FREIHEIT Mit einem kleinen Propellerflugzeug wurden die Tiere in 1.5h an einen Wiener Flughafen geflogen. Full view

ÜBER DEN WOLKEN RICHTUNG FREIHEIT

Anfangs Juli war es soweit: Tobi und Bella, die beiden Habichtskauz-Jungtiere wurden nach Österreich geflogen, wo sie freigelassen werden. Sie sind Teil des Projektes «Habichtskauz-Wiederansiedlung».

Vom beschaulichen Zürcher Weinland in die Tiefen des Wiener Waldes: Unsere Habichtskäuze, die wir erfolgreich in der Greifvogelstation Berg am Irchel züchten konnten, nahmen die letzte Etappe bis zur Freiheit per Flugzeug. Dank der Unterstützung eines Privatspenders konnten die Tiere schonend und möglichst rasch an ihren Zielort gebracht werden. Die Reise verlief ruhig und ohne jegliche Komplikationen. Die zwei Käuze befanden sich im Anschluss in einem Auswilderungsgehege und gewöhnten sich rasch an die neue Umgebung. Mittlerweile geniessen sie die Freiheit und stärken den Bestand der Habichtskäuze.

Das Projekt «Wiederansiedlung Habichtskäuze» läuft sehr erfolgreich; es konnten bereits einige Brutpaare in der Freiheit beobachtet werden. Jedoch ist der Bestand noch zu klein, um von einer eigenständigen Population sprechen zu können. Deshalb unterstützen wir weiterhin diese wertvolle Arbeit und hoffen, dass Sidra und Strixi, unser Habichtskauz-Zuchtpaar, nächstes Jahr erneut Nachwuchs zeugen werden.

Video :

> Beringung der Jungtiere
> Wie alles angefangen hat