Topbar widget area empty.

HURAH! DAS VERANSTALTUNGSPROGRAMM 2017 IST DA!

26. Januar 20170

Nach einer intensiven Konzipierungsphase präsentieren wir Ihnen das neue Veranstaltungsprogramm der Stiftung PanEco für das Jahr 2017. Sie dürfen sich auf Exkursionen, Führungen und verschiedene grössere Anlässe im Naturzentrum Thurauen
Weiterlesen

DER SCHNEE WIRD ZUR LEBENSGEFAHR

18. Januar 20170

Greifvögel und Eulen sind im Winter besonders gefährdet. So bestimmt das Wetter grösstenteils, ob sich die Vögel ausreichend ernähren können. Die gegenwärtige Schneemenge erschwert die Futtersuche der Greifvögel und Eulen
Weiterlesen

EINE ODE AN DIE «ZIVIS»

17. Januar 20170

Die Greifvogelstation Berg am Irchel ist in der erfreulichen Lage, Zivildienstleistende beschäftigen zu können. So kann die Station immer auf die kompetente und engagierte Unterstützung mindestens eines «Zivis» zählen. Eher
Weiterlesen

DIE VERMEINTLICHE VERDRÄNGUNG DER MÄUSEBUSSARDE

13. Januar 20170

Verdrängen die hiesigen Rotmilane die Mäusebussarde? Dieser Frage gehen wir hier auf den Grund. Immer wieder flattern uns Fragen rund im die Greifvögel und Eulen in der Schweiz ins Haus.
Weiterlesen

JAHRESRÜCKBLICK IN BILDERN

27. Dezember 20160

Das Jahr 2016 ist bald Geschichte. Dankbar blicken wir auf ein erfolgreiches und arbeitsintensives Jahr zurück! > Die Geschichte von PanEco > Die aktuellen News auf einen Blick

EINE SPEKTAKULÄRE AUSWILDERUNG

28. November 20160

Vier Monate war ein Uhu in der Greifvogelstation in der Pflege. Nun konnte er erfreulicherweise sehr früh, gesund und munter in die Freiheit entlassen werden. Die gemeinsame Geschichte des Uhus
Weiterlesen

WIE DIE JÄGER ZU FREUNDEN WURDEN

3. November 20160

Die Greifvogelstation übt sich als Gastgeber. Im «Jägerstübli» der Greifvogelstation waren Ende Oktober die Jäger der Region zu Gast, die in diesem passenden Ambiente die bevorstehende Pachtvergabe diskutierten. Was das
Weiterlesen

SURPRISE, SURPRISE!

3. Oktober 20160

Letzte Woche waren die Verantwortlichen in der Greifvogelstation überrascht. Ein Rohrweihenweibchen wurde eingeliefert. Seit der Gründung der Greifvogelstation vor 60 Jahren waren bisher erst zwei Rohrweihen bei uns in Pflege.
Weiterlesen