Topbar widget area empty.
DIE BEATLES IM WIENER WALD Andi Lischke brachte die Tiere persönlich nach Wien, um sie dort dem Projekt «Habichtskauz-Wiederansiedlung» zu übergeben. Full view

DIE BEATLES IM WIENER WALD

Paula, Georga, John und Ringo – unsere vier frisch getauften Habichtskauzküken sind umgezogen: Von ihrem Geburtsort, der Greifvogelstation Berg am Irchel zum Ort ihrer Freiheit: Der österreichische Wiener Wald. 

In der Greifvogelstation Berg am Irchel züchten wir den, vor etwa 100 Jahren in Mitteleuropa ausgerotteten, Habichtskauz im Rahmen des Projekts «Wiederansiedlung Habichtskauz». Dieses Jahr freuten wir uns bereits zum zweiten Mal über Nachwuchs. Letztes Jahr konnten wir nämlich bereits zwei Küken auswildern. Dieses Jahr waren es gleich deren vier.

Dank einem Privatspender konnten die Tiere schonend und möglichst rasch per Flugzeug an ihren Zielort gebracht werden. Die Reise verlief ruhig und ohne jegliche Komplikationen. Die vier Käuze befinden sich nun in einem Auswilderungsgehege und gewöhnen sich an die neue Umgebung. Schon bald werden sie den Bestand der Habichtskäuze stärken. Das Projekt «Wiederansiedlung Habichtskäuze» läuft sehr erfolgreich; es konnten bereits einige Brutpaare in der Freiheit beobachtet werden. Jedoch ist der Bestand noch zu klein, um von einer eigenständigen Population sprechen zu können.

> Projekt Habichtskauz Wiederansiedlung
> Der Habichtskauz-Nachwuchs im Jahr 2017