Topbar widget area empty.
EIN SAMSTAG IN DER GREIFVOGELSTATION Andi Lischke informiert über die Patientenzahlen Full view

EIN SAMSTAG IN DER GREIFVOGELSTATION

«Full house» in der Greifvogelstation: Zwei Samstage in Folge ist die Greifvogelstation für Besucherinnen und Besucher geöffnet worden. Damit war Interessierten die Chance gegeben, mehr über die Arbeit auf Station zu erfahren. Andi Lischke, der erfahrene Leiter unserer Station, führte routiniert durch den Tag.

Die Besucherinnen und Besucher erfuhren mehr über die unterschiedlichen Arten von Greifvögeln und Eulen, deren Lebensweise und Gefährdung. Sie wurden so für die Probleme der Tiere sensibilisiert und konnten davon Inputs auf ihr Verhalten im Alltag ableiten. Der Einblick in den stationären Arbeitsalltag ging einher mit dem (optischen) Kennenlernen, der sonst so fernen Tiere.

Wir freuen uns über das grosse Interesse an diesen öffentlichen Führungen. Einerseits zeigt es, wie relevant das Thema «Greifvögel» ist. Anderseits sind wir dafür sehr dankbar, da es uns erlaubt das Wissen über diese Vögel zu vermitteln, Menschen zu sensibilisieren und damit Umweltbildung im klassischen Sinne zu betreiben. Herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir freuen uns Sie auch nächstes Jahr an den öffentlichen Veranstaltungen begrüssen zu können.

> Die Gefährdung von Greifvögel und Eulen
> Umweltbildung