Topbar widget area empty.
ELEGANT UND GESCHICKT Junger Baumfakle Full view

ELEGANT UND GESCHICKT

Zwei ganz seltene Greifvögel voller Eleganz und Kraft konnte die Greifvogelstation Berg am Irchel diesen Sommer bei sich aufnehmen und pflegen – Baumfalken.

Trotz ihrer Seltenheit waren dieses Jahr bereits zwei Baumfalken Patienten in der Greifvogelstation Berg am Irchel. Einer der beiden fiel während eines Sturms als Jungvogel aus dem Nest und wuchs hier zu einem stolzen Jäger heran. Der zweite Falke war in eine Scheibe geflogen und erholt sich gerade in unserer Flugkammer von einer Hirnerschütterung. Sobald er stark genug ist und genug trainiert hat, kann auch er wieder freigelassen werden.

Die grossen runden Augen und das gescheckte Gefieder lassen den Baumfalken elegant oder gar niedlich wirken. Und obwohl er kleiner ist, als andere Falken, hat er es in sich: Zielgerichtet zieht der Freiluftjäger durch die Lüfte und jagt geschickt Libellen, Heuschrecken und kleinere Vögel im vollen Flug.

Im Sommer fühlt sich der Baumfalke in unserer Gegend besonders wohl. Er nistet – wie sein Name verrät – in den Bäumen in verlassenen Nestern anderer Vögel. Im Sommer ist der Falke so nicht sehr oft zu Gesicht zu kriegen. Im Herbst wird es den Zugvögeln zu kalt und es zieht die rund 600 Paare, die in der Schweiz brüten, in den Süden.