Topbar widget area empty.
EULENKÜKEN: NICHT IMMER IN NOT! Das erste Waldkauzküken kam bereits Anfangs April dieses Jahr in die Greifvogelstation in Pflege. Leider war es zu schwach, um zu überleben. Full view

EULENKÜKEN: NICHT IMMER IN NOT!

Sie sind klein, flauschig und wirken hilfsbedürftig: Jungeulen. Im Frühling werden zahlreiche Eulenküken in die Greifvogelstation gebracht – oft fälschlicherweise.Die süssen kleinen Eulen sitzen nämlich häufig am Boden und werden von Spaziergängern mitgenommen, obwohl die Euleneltern sich gut um die Küken kümmern.

Eulenküken verlassen das Nest bereits sehr früh nach dem Schlüpfen. Sie lassen sich auf dem Boden oder auf einem Ast in Bodennähe nieder, obwohl sie weder fliegen noch selber jagen können. Diese so genannten «Ästlinge» werden ausserhalb des Nests von ihren Eltern weiterhin versorgt.

Von Mitte April bis Ende Juni sitzen die Ästlinge auf Ästen in der Nähe der Bruthöhle und werden oft von besorgten Spaziergängern mitgenommen und in die Greifvogelstation Berg am Irchel gebracht. Wir ziehen sie in unseren Pflegeboxen auf, bis sie fliegen und jagen können. Dann werden sie zurück in die Natur entlassen. Im letzten Jahr pflegten wir 44 Eulen (13 Waldkäuze, 13 Schleiereulen, sechs Waldohreulen, ein Uhu und eine Sumpfohreule). Davon waren 19 Eulenküken. Dass die Waldkäuze zu den häufigsten gehören überrascht wenig: Mit 5000–6000 Paaren ist es die häufigste Eulenart in der Schweiz.

Da die Ästlinge hilfsbedürftig wirken, werden sie oftmals von besorgten Spaziergängern mitgenommen und auf diese Weise «entführt». Doch wie erkennt man, ob ein junger Vogel wirklich Hilfe benötigt? Wenn Sie einen jungen Vogel am Boden entdecken, bestimmen Sie bitte die Art: Ist es ein Greifvogel (Merkmal: nackte, hornbeschuppte Füsse, Augen seitlich am Kopf) oder eine Eule (Merkmal: befiederte Füsse; grosse, nach vorne gerichtete Augen)?
Greifvogelküken findet man von Ende Mai bis Ende August. Sie haben keine Überlebenschancen ausserhalb des Nests. Deshalb bringen Sie sie bitte in die Greifvogelstation zur Pflege!
Eulenküken dagegen werden auch ausserhalb des Nests von ihren Eltern versorgt. Daher gilt: Bitte setzen Sie ein solches Jungtier auf einen erhöhten Ast und überlassen Sie es den Eltern!

> Vorgehen, wenn Sie einen Greifvogel oder eine Eule finden
> Greifvogelarten in der Greifvogelstation