Topbar widget area empty.
JEDEM VOGEL SEIN ZUHAUSE In der Greifvogelstation werden verschiedene Nistkästen zum Verkauf angeboten. Full view

JEDEM VOGEL SEIN ZUHAUSE

Gerade in der Winterzeit fragt man sich: Wo kommen die vielen Vögel, die hierzulande den Winter verbringen, unter? Eine Möglichkeit stellen wir Euch gerne vor: In Nistkästen.

Vögel, die zum Brüten auf Höhlen angewiesen sind, finden diese oft in Baumstämmen oder Ästen. Diese entstehen durch Ausfaulen oder durch die fleissige Arbeit von Spechten. Diese hämmern  für ihre eigene Brut Löcher in Baumstämme und- äste. Verlassene Höhlen oder Löcher im Totholz werden dann von anderen Arten, so auch von vielen Vögeln, als Nistplätze verwendet. Heutzutage werden jedoch tote Bäume oder faule Äste meist gefällt und weggeschnitten, sodass Vögel immer weniger Nistplätze finden

Deshalb kann es sinnvoll sein, Nistkästen aufzuhängen. Wir empfehlen, diese vor der Brutzeit (ab ca. Mitte April) aufzuhängen, sodass die Vögel sie beziehen können. Man kann die Kästen an Bäumen, Fassaden, im Wald oder Park anbringen. Dabei sollte man darauf achten, den Kasten geschützt aufzuhängen, etwa die Öffnung nicht direkt gegen die Wetter- oder Sonnenseite zu richten.

Um den unterschiedlichen Bedürfnisse und Körpergrössen der Vögel gerecht zu werden, werden zahlreiche Nistkästen hergestellt. Einige davon bieten wir in der Station zum Verkauf an.

Dieser Kasten mit der ovalen Öffnung (durch einen Kleiber artenspezifisch modifiziert) eignet sich für Arten wie den Wendehals, den Gartenrotschwanz aber auch für Spatzen und Meisen.

 

 

 

 

 

Nicht nur für Vögel: Die kleine und schlitzartige Öffnung dieses Nistkastens ist für baumwohnende Fledermäuse geeignet.

 

 

 

 

 

Für grössere Arten, wie etwa dem Waldkauz oder der Hohltaube wurden Kasten mit grösseren Öffnung konzipiert.

 

 

 

 

 

 

Oftmals werden die Nistkästen auch von anderen Tierarten genutzt. So bewohnen im Wald oder Waldesnähe immer wieder Haselmäuse oder Siebenschläfer die Kästen. Auch Insekten wie zum Beispiel Hornissen findet man immer wieder darin.

> Tipps und Tricks der Vogelwarte Sempach zum Thema
> Spenden Sie für die Greifvogelstation