Topbar widget area empty.
STADTZÜRCHER TURMFALKENKÜKEN Die munteren Kerlchen erfreuen sich bester Gesundheit. Full view

STADTZÜRCHER TURMFALKENKÜKEN

Vor einigen Tagen wurden sechs junge Turmfalken aus der Entsorgungsstelle Josefstrasse in der Stadt Zürich in die Greifvogelstation eingeliefert. Man nahm an, dass die Elterntiere ihre Jungschar nicht mehr ausreichend versorgte.

Im Livestream kann man auf der Webseite der Stadt Zürich jedes Jahr das Tun von nistenden Falken beobachten. Dieses Jahr liessen sich am Standort Josefstrasse Turmfalken nieder. Tag für Tag schauten sich zahlreiche Interessierte die Bilder der Vogelfamilie an. Die User beobachteten anfangs Juni jedoch, dass die Elterntiere über ein Wochenende lang nicht mehr in den Brutkasten zurückgekehrt sind.

Daraufhin entschieden die Verantwortlichen der Stadt Zürich einzuschreiten und die Jungvögel vor dem Hungertod zu retten. Sie brachten die Küken zu uns in die Greifvogelstation. Doch am nächsten Tag trat das Unterwartete ein: Die Turmfalken-Eltern kehrten in den Brutkasten zurück! Leider können wir die Küken nicht zurück in diesen Brutkasten bringen. Das Risiko, dass sie beim Zurücksetzten aus dem Nest springen, oder dass die Eltern die Jungen nicht weiterhin füttern, ist zu gross.

Im Nachhinein bereuen die Verantwortlichen den Entscheid sehr, die jungen (zu) früh «gerettet» zu haben – es wurde nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt. Bei uns werden die Küken behütet aufwachsen. Wenn sie gross und stark sind, werden sie in die Freiheit entlassen. Es ist sogar möglich, dass der Eine oder die Andere an die Josefstrasse zurückkehrt.

> Falkennest Aussenkammera
> Falkennest Innenkamera