Topbar widget area empty.

Die Greifvogelstation Berg am Irchel setzt sich in vielfältiger Weise für das Wohl und den Erhalt heimischer Greifvögel und Eulen ein.

Zu Ihrer Information

Wir freuen uns, die Durchführung von Führungen und Veranstaltungen ist uns ab dem 19. April wieder möglich. Die Personenanzahl ist bei Erwachsenen (inkl. Leitperson) auf 15 beschränkt, für Schulklassen gelten keine Beschränkungen.

Möchten Sie eine Führung bei uns buchen? Melden Sie sich bei uns! 

Unser Corona-Schutzkonzept

> Zum Download

Aktiv werden

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Greifvögel der Schweiz.

News

DIE NEUEN PFLEGEBOXEN

DIE NEUEN PFLEGEBOXEN

«Never change a running system» – Was funktioniert, das ändert man nicht. Aus diesem Grund sehen die Pflegeboxen der Greifvogelstation heute noch fast gleich aus wie vor sechzig Jahren.

PANECOS JAHR 2020

PANECOS JAHR 2020

Der Jahresbericht 2020 ist da! Die Stiftung PanEco blickt auf das vergangene Jahr zurück. Die Herausforderungen waren aussergewöhnlich. Trotzdem konnten wir einige schöne Erfolge verbuchen.

Unsere Angebote

öffentliche Führung für Familien durch die Station

Besuchen Sie mit Ihrer Gruppe eine unserer Führungen und erfahren Sie mehr über die Greifvögel der Schweiz. > mehr

Lernen Sie mit Ihrer Schulklasse die Greifvögel der Schweiz kennen und erleben Sie die Tiere hautnah. > mehr

Telefonische Erreichbarkeit

Während den Büro-Öffnungszeiten

Mo.–Fr.: 8–12 & 13.30–17 Uhr
Telefon: 052 318 14 27

Im Notfall

z.B. verletzter Greifvogel gefunden
Telefon: 052 318 14 27

Für Funde von anderen Vögeln (Singvögeln o.ä.) wenden Sie sich bitte an den Tierrettungsdienst.
Telefon für Kanton ZH: 044 211 22 22
Telefon für Kantone TG und SH: 076 433 60 63

Aktueller Patient

Sperber, männlich, adult, eingel. am 04.05.21 aus Winterthur durch die Polizei weil flugunfähig am Boden, Befund Trauma, in Routinepflege, 125gr, 195mm

Sperber

Seit Anfang Mai ist dieser Sperber bei uns in Pflege. Das männliche Tier wurde von der Stadtpolizei Winterthur flugunfähig am Boden gefunden und via Tierrettung in die Greifvogelstation gebracht.