Die Greifvogelstation Berg am Irchel ist ein Programm der Stiftung PanEco. Sie setzt sich seit 1956 in Berg am Irchel in vielfältiger Weise für den Schutz von Greifvögeln und Eulen in der Schweiz ein.

01

Unsere Vision

Stabile Greifvogel- und Eulenpopulationen in einer Umwelt, in der Mensch und Tier neben- und miteinander leben.

Was wir konkret dafür tun

Pflege, Aufzucht und Rehabilitierung von Greifvögel und Eulen

Verletzte, geschwächte oder sehr junge Greifvögel und Eulen werden bei uns gepflegt, medizinisch versorgt und bei gutem Gesundheitszustand wieder freigelassen.

Umweltbildung

Wir informieren Kinder und Erwachsene an Veranstaltungen und in Stationsführungen zu verschiedenen Themen rund um Greifvögel und Eulen und sensibilisieren sie für deren aktiven Schutz.

Praktischer Naturschutz

Wir pflegen ökologisch wertvolle Flächen und bringen Nisthilfen für Steinkäuze, Störche und Co. an.  Wir verkaufen Nistkästen und bieten Beratung für die Käuferinnen und Käufer an.

Mitarbeit bei Forschungsprojekten

Wir beteiligen uns bei einem Wiederansiedlungsprojekt für Habichtskäuze, arbeiten bei der Beringung unserer Patienten eng mit der Vogelwarte Sempach zusammen und helfen mit verschiedenen anderen Forschungsprojekten, das Wissen über Greifvögel und Eulen stetig zu vergrössern.

Unsere Erfolge

02

Geschichte

Der Anfang
Veronika von Stockar etabliert eine regionale Anlaufstelle für verletzte Greifvögel an ihrem Wohnort und gründet damit die Greifvogelstation Berg am Irchel.
Stiftungsgründung
Regina Frey, die Tochter von Greifvogelstation-Gründerin Veronika von Stockar, gründet in Berg am Irchel die Stiftung PanEco. Die Greifvogelstation ist zu dieser Zeit noch fest in den Händen ihrer Mutter und gehört (noch) nicht unter das Stiftungsdach.
Ehre
Frau von Stockar erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Zürich für ihre Verdienste für Greifvögel und Eulen.
Übergabe
Nach über 50 Jahren und 3000 behandelten Vögeln übergibt Frau von Stockar die Station der Stiftung PanEco. Fortan ist die Greifvogelstation Teil der Stiftung und wird von ihr als eines von drei Programmen betrieben.
Neue Leitung
Andi Lischke übernimmt die Leitung der Greifvogelstation.
Umbau
Es wird umgebaut: Die Greifvogelstation bekommt unter anderem eine neue Intensivstation mit neuen Pflegeboxen, Flugkammern und einer Eulenvoliere.
Zucht
Das Habichtskauz-Zuchtpaar Strixi und Sidra zieht in die eigens für es gebaute Voliere direkt neben der Intensivstation ein.
Vergrösserung
Das Team der Greifvogelstation wird grösser – zwei fest angestellte Mitarbeitende in Teilzeit ergänzen das bisherige Team um Leiter Andi Lischke, einen Zivi und die aktiven Freiwilligen.
1956
1996
2007
2008
2012
2013
2015
2019
03

Die Stiftung PanEco

PanEco ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz im Zürcher Weinland. Unsere Arbeit konzentriert sich auf die Bereiche Natur- und Artenschutz sowie Umweltbildung. Die Stiftung PanEco betreibt nebst der Greifvogelstation das Naturzentrum Thurauen in Flaach und das Sumatra-Orang-Utan-Schutzprogramm in Indonesien. Alle Mitarbeitende der Programme sind direkt von PanEco angestellt. Die Mitarbeitenden der PanEco-Geschäftsstelle in Berg am Irchel sind zuständig für die Bereiche Administration, Programm-Management, Fundraising, Kommunikation und Finanzen.

04

Die Finanzierung der Greifvogelstation

Aktuell

-
Stiftung PanEco

Ein Blick ins vergangene Jahr

-
Flora & Fauna Schweiz, Greifvögel Schweiz

Gefahrenzone Zaun

Meine Spende für verletzte
Greifvögel und Eulen

Scroll to Top