-
Greifvögel Schweiz

Aufwachsen in der Greifvogelstation

Mitte Mai wurde das erste Küken dieses Jahr in die Greifvogelstation Berg am Irchel eingeliefert. Seither sind einige dazugekommen: zwanzig Turmfalken, zwei Mäusebussarde, ein Rotmilan, ein Sperber und ein Uhu. Wie lange wird es dauern, bis sie gross genug für die Freilassung sind?
-
Flora & Fauna Schweiz
Ein Weissstorch-Paar hat im Jahr 2020 einen Horst auf der Storchenplattform neben der Greifvogelstation gebaut und 2021 erfolgreich gebrütet. Nun sind die Störche wieder zurückgekehrt. Wie wird sich der diesjährige Nachwuchs entwickeln?
-
Greifvögel Schweiz
Ein Fischadler verunfallte auf seinem Zug Richtung Sommerquartier. Glück im Unglück: Er wurde gefunden und via Tierrettung in Obhut der Greifvogelstation gebracht.
-
Stiftung PanEco
Unser neuer Jahresbericht ist da! Das Jahr 2021 war geprägt von Jubiläen: 25 Jahre Stiftung PanEco und 10 Jahre Naturzentrum Thurauen. Zusätzlich gab es noch viele weitere Highlights und Herausforderungen in den drei PanEco-Programmen. Wir blicken zurück.
-
Flora & Fauna Schweiz
Habichte sind seltene Patienten in der Greifvogelstation. Das hat damit zu tun, wie die Tiere jagen und leben und wo ihr Lebensraum ist.
-
Greifvögel Schweiz
Zugvögel sind im Frühling auf der Rückreise zu ihren Brutgebieten in der Schweiz. Das Zugverhalten ist je nach Art unterschiedlich, auch bei den verschiedenen Greifvögeln, wie zum Beispiel bei Rot- und Schwarzmilan.
-
Greifvögel Schweiz
Ab Februar beginnen Eulen mit der Suche nach einem Partner. Das Balzverhalten ist von Art zu Art unterschiedlich.
-
Stiftung PanEco
Wir blicken zurück und liefern einige Kennzahlen und Quotes zum vergangenen Jahr in unseren drei Programmen: Orang-Utan-Schutzprogramm, Naturzentrum Thurauen und Greifvogelstation Berg am Irchel.
-
Flora & Fauna Schweiz, Greifvögel Schweiz
Zäune sorgen dafür, dass Nutztiere in einem bestimmten Gebiet bleiben und nicht entweichen können. Ausserdem schützen sie Weidetiere vor ungebetenen Gästen. Für Wildtiere jedoch sind Zäune eine unnatürliche Grenze in ihrem Lebensraum und können zur grossen Gefahr werden.
-
Greifvögel Schweiz
Viele Greifvögel begeben sich jeden Frühling und Herbst auf den Vogelzug. Dabei geschehen immer wieder Unglücke. Auch dieses Jahr kümmert sich die Greifvogelstation um einige verunfallte Zugvögel.
-
Gefahren für Greifvögel, Greifvögel Schweiz
Die Greifvogelstation durfte sich um einen Greifvogel mit einem besonderen Schicksal kümmern: Am 21. August 2021 nahmen wir ein Wanderfalken-Weibchen mit einer Bleivergiftung bei uns auf.
-
Greifvögel Schweiz
Im Winter herrscht in der Greifvogelstation Berg am Irchel Hochbetrieb: Jedes Jahr nehmen wir in der kalten Jahreszeit viele Greifvögel und Eulen geschwächt und ausgehungert bei uns auf.
-
Nachhaltige Entwicklung, Naturschutz
Wussten Sie, dass wir nicht nur verletzte Greifvögel und Eulen pflegen, sondern auch verschiedene Projekte im Bereich Praktischer Naturschutz umsetzen und uns an Organisationsübergreifenden Initiativen beteiligen? Ein kleiner Teich gleich neben der Station ist ein Beispiel davon.
-
Greifvögel Schweiz
«Die Rotmilane vertreiben die Mäusebussarde!» oder «Früher gab es viel mehr Mäusebussarde!» – solche Aussagen hören wir häufig – aber stimmen sie?
-
Greifvögel Schweiz
Waldkäuze, Schleiereulen, Waldohreulen, Uhus – die Behandlung von Eulen ist unser tägliches Geschäft. Doch der Patient, der im Oktober 2019 kam, war bisher einmalig: ein Sperlingskauz.
Scroll to Top