Wir stellen uns vor: Jan Kobza

-
Greifvögel Schweiz
Seit einigen Jahren gehört er untrennbar zur Greifvogelstation Berg am Irchel. Mit einem Zivildienst-Einsatz hat alles begonnen. Heute ist er stellvertretender Leiter der Station: Jan Kobza.

Wir stellen uns vor: Jan Kobza

-
Greifvögel Schweiz
Seit einigen Jahren gehört er untrennbar zur Greifvogelstation Berg am Irchel. Mit einem Zivildienst-Einsatz hat alles begonnen. Heute ist er stellvertretender Leiter der Station: Jan Kobza.

«Als ich 2016 in der Greifvogelstation meinen langen Einsatz als Zivildienstleistender begann, konnte ich mir nicht im Traum vorstellen, wohin mich das führen würde. Ich lernte die Station, seine Patienten und seine Mitarbeitenden kennen und kam seither nicht mehr davon los. In den folgenden Jahren absolvierte ich noch weitere drei Monate als Zivi in der Station. Auch danach blieb ich als Führungsleiter oder im Fütterungsdienst der Station ehrenamtlich treu. Im Jahr 2021 wurde ich als stellvertretender Leiter eingestellt. Seither bin ich für einen reibungslosen Ablauf der Vogelpflege in der Greifvogelstation verantwortlich, kümmere mich um das Freiwilligenwesen und Unterstütze den Leiter Andi Lischke, wo immer ich kann. Für mich ist die Arbeit in der Greifvogelstation Erfüllung und Herausforderung zu gleich. Die Aufzucht von Küken beispielsweise ist immer wieder eine Freude. Wir hegen und pflegen die Kleinen so lange, bis wir sie in die Freiheit entlassen können. Ohne unsere Hilfe hätten sie häufig in der Natur keine Überlebenschance. Zudem ich bin stolz darauf, dass wir erfolgreich schiften. Das heisst, wir verhelfen Greifvögeln zu neuen Federn, indem wir ihnen neue sorgfältig anleimen. Auf der anderen Seite sehe ich die Qualitätssicherung während Zeiten mit einer vollen Station als Herausforderung. Auch die Einsatzplanung stellt mich mitunter auf die Probe – doch oft kann ich bei Engpässen auf unsere Freiwilligen zählen. Wofür ich sehr dankbar bin. Generell gefällt mir meine Arbeit bei PanEco sehr, da ich Teil eines motivierten, engagierten und familiären Teams sein kann. In meiner Freizeit unternehme ich gerne was mit Freund*innen, koche, fahre Zweiräder und wenig überraschend: Natur- und Vogelbeobachtungen begleiten mich sogar nach Feierabend.»

Jan stellt Besuchenden anhand eines Präparats die Waldohreule vor.
Meine Spende für verletzte Greifvögel und Eulen
Mit Ihrer Unterstützung können wir uns langfristig für den Schutz der Greifvögel und Eulen einsetzen.
Freibetrag CHF
Meine Spende für verletzte Greifvögel und Eulen
Mit Ihrer Unterstützung können wir uns langfristig für den Schutz der Greifvögel und Eulen einsetzen.
Freibetrag CHF
Scroll to Top