Schulführungen

2–2.5h
ganzjährig
Schulen
Sie möchten mit Ihrer Schulklasse die Greifvogelstation kennenlernen und mehr über Greifvögel und Eulen erfahren? Unser Führungs-Angebot richtet sich an alle Schulklassen ab dem Kindergarten.

Beschreibung

Auf unserer interaktiven Stationsführung erfährt Ihre Klasse, was unsere Arbeit beinhaltet und welche Diagnosen unsere Patienten haben. Sie erhalten einen Einblick in die Intensivstation, den Pflegeraum und die Flugvolieren und lernen dabei einige Geschichten der Pfleglinge kennen. Wir geben Ihren Schüler*innen spielerisch viel spannendes Wissen zu den Greifvögeln und Eulen in der Schweiz weiter und zeigen den Kindern und Jugendlichen, was sie selber zum Schutz der Vögel tun können

Preise


Preis pro Klasse:  CHF 250.–

Weitere Infos


Besonderes

  • Während der Führung legen wir eine Znüni- oder Zvieripause ein.
  • Die Führung ist morgens oder Nachmittags buchbar.
  • Das Bildungsangebot der Greifvogelstation orientiert sich an den Konzepten der Naturpädagogik, Umweltbildung und der Bildung für Nachhaltige Entwicklung.
  • Bei Bedarf können wir die Führung um 30 min. kürzen.
  • Wenn sie besondere Vorstellungen oder Wünsche haben, kontaktieren Sie uns ungeniert.
  • Aus Rücksicht auf die Patienten sind Hunde in der Station nicht erlaubt.
  • Verpflegung: Wollen Sie vor oder nach der Führung picknicken oder grillieren? Wir stellen die Infrastruktur (Grillstelle und überdachter Sitzplatz) und Sie bringen Ihr Essen mit. Gerne mit Anmeldung.
  • Sie wünschen einen Apéro oder ein Essen vor oder nach der Führung? Unser Partner der BungertHof freut sich über Ihre Anfrage.
  • Bitte beachten Sie die AGB.


Lernziele

Folgende im Lehrplan 21 verankerten Kompetenzen des Lehrplans 21 werden mit den Führungen der Greifvogelstation adressiert und gefördert:

 NMG 2.1. «Die Schülerinnen und Schüler können Tiere und Pflanzen in ihren Lebensräumen erkunden und dokumentieren sowie das Zusammenwirken beschreiben.»

NMG 2.3. «Die Schülerinnen und Schüler können Wachstum, Entwicklung und Fortpflanzung bei Tieren und Pflanzen beobachten und vergleichen.»

NMG 2.4. «Die Schülerinnen und Schüler können die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren erkennen und sie kategorisieren.»

NMG 2.6. «Die Schülerinnen und Schüler können Einflüsse des Menschen auf die Natur einschätzen und über eine nachhaltige Entwicklung nachdenken.»

NT 8.1. «Die Schülerinnen und Schüler können Artenvielfalt in Beziehung zur Evolutionstheorie setzen.»

NT 8.2. «Die Schülerinnen und Schüler können Wachstum und Entwicklung von Organismen erforschen und in Grundzügen erklären.»

Impressionen

Scroll to Top