Topbar widget area empty.
GROSSE GEFAHREN FÜR GREIFVÖGEL Der Verband des verunglückten Baumfalken lässt den Flügel sicher heilen. Full view

GROSSE GEFAHREN FÜR GREIFVÖGEL

Durch Kollisionen mit Freileitungen, Windrädern, Fahrzeugen oder Scheiben verunglücken jährlich Millionen Vögel, besonders einzelne Grossvogelarten sind dadurch in ihrer Existenz gefährdet. Meist ist der Mensch für das Schicksal der Vögel verantwortlich.

Bereits einzelne Verluste langlebiger Greifvogel- und Eulenarten mit niedriger Fortpflanzungsrate können sich negativ auf lokale Brutpopulationen auswirken. Die Ursache für die Kollisionen ist nicht etwa ein schlechtes Sehvermögen, ganz im Gegenteil. Greifvögel sehen viel besser als wir Menschen, ihre Augen sind acht Mal so scharf wie unsere. Aber sie erkennen Strukturen wie z.B. Freileitungen oder Windräder schlechter, wenn sie im Flug nach unten schauen. Spiegelnde oder sichtdurchlässige Scheiben an Gebäuden, sowie Autostrassen und Schienenwege werden schnell zur tödlichen Falle. In den Feldern am Rande der Autostrassen tummeln sich viele Kleinsäuger, Amphibien und Insekten. Bei der Jagd kollidieren Greifvögel oftmals mit Fahrzeugen, sie überleben durch die hohe Geschwindigkeit den Aufprall nur mit Glück.

In den letzten Jahren wurde die Nutzung der Windenergie in der Schweiz weiter ausgebaut, die Anlagen werden jedoch vielen Vögeln zum Verhängnis. Laut einer Studie der Vogelwarte Sempach in der Gemeinde Muriaux (Ju) würden pro Anlage jährlich ca. 20,7 Vögel verenden. Während der Zugzeit im Frühjahr und Herbst passierten die meisten Unfälle. Typische Diagnosen nach einem Unfall sind: Traumata, Gehirnerschütterungen, offene Wunden, Flügel-, Schulter- oder Beinbrüche, sowie Augen- und Schnabelverletzungen. Die Greifvogelstation Berg am Irchel rettet jährlich an die 300 Greifvögel und Eulen. Oftmals werden die Tiere verletzt, geschwächt oder zu jung, um zu überleben, in die Station gebracht. Die genaue Betrachtung der Zahlen zeigt: Im Jahr 2019 waren rund 75% aller eingelieferten Vögel Unfallopfer. In den meisten Fällen haben gerettete Vögel eine Chance auf Rehabilitierung und damit eine gute Aussicht auf ein weiteres Leben in Freiheit. Wenn Sie also einen verwundeten oder geschwächten Greifvogel finden, helfen Sie bitte!

> Greifvogel gefunden? Folgen sie diesen Schritten
> Werden sie Pate eines Greifvogels!