Topbar widget area empty.

EULENVOLIERE ERSTRAHLT IN NEUEM GLANZ

17. Juli 20180

Seit kurzem ist die Renovation der Eulenvoliere in der Greifvogelstation vollendet.

FALKEN – PFEILSCHNELLE JÄGER DER LÜFTE

28. Juni 20180

Die Gattung der Falken ist fast weltweit verbreitet. Unter den beinahe 20 verschiedenen Falken-Arten, befinden sich auch die Turm-, Baum- und Wanderfalken – häufige Patienten der Greifvogelstation. 

DIE BEATLES IM WIENER WALD

22. Juni 20180

Paula, Georga, John und Ringo – unsere vier frisch getauften Habichtskauzküken sind umgezogen: Von ihrem Geburtsort, der Greifvogelstation Berg am Irchel zum Ort ihrer Freiheit: Der österreichische Wiener Wald. 

DIE GREIFVOGELSTATION ERFÜLLT HERZENSWÜNSCHE

22. Juni 20180

Mit unserer täglichen Arbeit nicht nur etwas Gutes für die Eulen und Greifvögel, sondern auch für die Menschen tun

NACH DEN JUNGEULEN KOMMEN DIE JUNGFALKEN

6. Juni 20180

Der häufigste Falke der Schweiz, der Turmfalke, kommt beim Brüten in Bedrängnis. Da er sich nahe beim Menschen ansiedelt, sind seine Brutplätze nicht immer optimal geschützt.

DER WINZLING DER SCHWEIZ

24. Mai 20180

Der Sperlingskauz ist die kleinste Eule Europas und auch in Schweizer Wäldern zu Hause. Durch seine Grösse und sein getarntes Gefieder bekommt man ihn aber fast nie zu Gesicht.

NISTPLATZNOT BEI SCHWEIZER GREIFVÖGELN

18. April 20180

Heimische Greifvogelarten wie Turmfalken, Schleiereulen und allen voran Steinkäuze kämpfen immer mehr mit schwindenden Brutplätzen.

DIE RÜCKKEHR DER STÖRCHE

6. April 20180

Seit diesem Frühjahr warten drei Storchennester im Berg am Irchel und Flaach auf die Niederlassung von Weissstörchen.

ZWISCHEN EISENSKÄLTE UND NACHWUCHSFREUDEN

20. März 20180

Der Winter ist beinahe zu Ende, der Frühling steht vor der Tür. Der gegenwärtige Wintereinbruch brachte wieder zahlreiche gefiederte Patienten in die Station.

SCHLEIEREULEN NISTEN ERNEUT IM SCHAFSTALL

8. März 20180

Die Schleiereule ist ein relativ seltener Gast in der Greifvogelstation. Im letzten Jahr wurden 13 Tiere behandelt und wieder frei gelassen.